Home
NEWS
AUSSTELLUNG
GEBRAUCHTES
MOTOREN
TRIKES
KOMPLETTANGEBOTE
SCHIRME
RETTUNGEN
ZUBEHÖR
PREISE
ERSATZTEILE
FAQ
ÜBER MICH
GALERIE
VIDEO
SCHULUNG
PARTNER
IMPRESSUM

Kalle Schupp
Neugasse 38
67280 Ebertsheim
Tel: 06359-81817
Handy: 0172 9531407
kalle.schupp(at)t-online.de

 

 

Monster SportiX Solo Snap ThoriX Super ThoriX 200 Top 80 ThoriX 190 Hyperthorix Thorix80

Der Solo wird bei uns mit 2 verschiedenen Pilotenaufhängungen angeboten. Solo CB und Solo Jettison. Er wird bei uns seit den Anfängen in den 80/90 Jahren verwendet. Zuverlässigkeit und Laufruhe sind seine Stärken.  In all den Jahren wurde an diesem Motor weiterentwickelt, so dass er noch heute eine große Anhängerschaft unter den Piloten hat.


Die CB Ausführung besitzt verdrehbare Schubstangen. Diese Schubstangen machen den Motor praktisch verdrehsicher am Rücken und reduzieren die Auswirkung des Drehmoments auf den Schirm. Der festgelegte Abstand des Motor zum Rücken erhöht den Sitz und Flugkomfort.


Die verdrehbaren Schubstangen gaben dem Motor seinen Namen. CB als Bedeutung Comfort Bar.


Das Cbi hat einen integrierten Rettungscontainer aus dehnbarem Neoprenstoff. Der hier dann seitlich angebrachte Retter vereinfacht das Groundhandling und bringt freie Sicht nach vorn. Er ist mit einem Reißverschluss schnell und einfach vom Gurtzeug zu entfernen.


Den Solo gibt es auch in der Eco Version. Er unterscheidet sich durch einen kleinen Auspuff und Zylinderkopf. Dadurch ist der Solo 3 kg leichter. Die Leistung liegt dann bei 8 kw (12 kw mit Reso). Geeignet für Piloten bis 80 kg. Der Preis ist hier dann das Interessanteste.


Standartausführung des Käfigs ist der ORC (One Ring Cage). Als kostenlose Option kann auch der DRC (Double Ring Cage) bestellt werden. Diese Käfigvariante sollte beim Trikebetrieb Verwendung finden. Der Käfig ist stabiler und bietet mehr Schutz für Propeller und Glider, gerade bei suboptimalen Starts.&nb


 

Der zusätzlich erhältliche E-Starter ist Platz sparend und gewichtsoptimiert angebracht. Der Akkupack ist ein 1700 mAh Nicad mit 16,8 Volt. Der Akku wird im Flug durch die Lichtmaschine aufgeladen. Ein oder zwei 12 Voltanschlüsse können fürs Funkgerät oder GPS genutzt werden.

Ab sofort wird beim Monster dieses komplett neue Getriebe verbaut.Die Spannung des Riemen wird über einen Exenter vorgenommen.Der Getriebeträger ist aus dem "vollem" gefräst. Sehr einfache Handhabung. Sehr langlebig. Nachrüstbar auf alle Monster und Solomotoren möglich.


Der Vergaser an diesem Motor ist ein Bing Typ 84.Dieser einfach zu bedienende Vergaser hat sich am Solo seit viel Jahren bewährt.

Optional kann auch der Walbro WB 37 genommen werden. Die Einstellung erfolgt über 3 von außen zu betätigende Schrauben. Der Vergaser ist lageunabhägig und kann nicht auslaufen.


Dieser leichte Gasgriff besitzt eine stufenlose Reisegasarretierung, Die besonders robusten Edlestahltaster sind extrem langlebig. Der Gasgriff kann in verschiedenen Versionen geordert werden.


Download:  Handbuch (2,4MB)     Kennblatt Solo 110     Kennblatt Solo 122